Logo

Vollsperrung der A8 bei Kirchheim unter Teck nach Unfall

Kirchheim unter Teck (dpa/lsw) - Ein 18-Jähriger hat mit seinem Wagen einen Unfall auf der Autobahn 8 bei Kirchheim unter Teck im Landkreis Esslingen gebaut und ist dabei verletzt worden. Die A8 musste voll gesperrt werden. Der Fahranfänger sei vermutlich mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs und nicht besonders achtsam gewesen, als der Unfall geschah, teilte die Polizei am Sonntag mit. 

Gesperrte Straße
Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift «Gesperrt». Foto: David Young/dpa/Symbolbild
Kirchheim unter Teck.

An einer Baustelle kam der junge Mann in der Nacht zum Sonntag nach rechts von der Spur ab und fuhr gegen eine Betonwand. Danach schleuderte er nach Angaben der Polizei mit seinem Wagen nach links über beide Fahrbahnen und eine weitere Wand, bevor er auf der entgegenkommenden Fahrbahn gegen die Leitplanke fuhr. Nach einem weiteren Zusammenstoß mit einer Betonwand kam er mit dem Auto zum Stehen.

An dem Wagen entstand ein Totalschaden. Die Autobahn war mit Trümmerteilen übersät, und eine der Betonwände war verschoben. Die Autobahn war wegen der Aufräumarbeiten bis in die frühen Morgenstunden des Sonntags gesperrt. 

© dpa-infocom, dpa:211017-99-625978/2

Polizeibericht