Logo

Stuttgart
Zoll findet drei Welpen und ein Dutzend Mäuse im Auto

Zoll
Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift "Zoll". Foto: Markus Scholz
Drei kleine Hundewelpen sind von Stuttgarter Zollbeamten ohne die nötigen Impfungen, ohne Heimtierpässe und ungesichert auf der Rückbank in einem Auto entdeckt worden. Da die erst wenige Wochen alten Tiere mit einer Familie aus Rumänien eingereist und zu jung für die für eine Einfuhr nötigen Impfungen waren, kamen sie zunächst in Quarantäne ins Tierheim Esslingen. Wie das Hauptzollamt am Mittwoch mitteilte, fanden die Beamten auch ein gutes Dutzend Mäuse in dem Wagen auf dem Rastplatz Denkendorf. Da die Nager in einer Werkzeugkiste ohne Luftlöcher saßen, mussten die Beamten auch hier einschreiten. Nach «Anpassung der Transportbedingungen», wie es in der Mitteilung hieß, durften die Mäuse mit der Familie aber ihre Reise fortsetzen.

Stuttgart. Ob die Welpen als Familienhunde mit im Auto waren oder illegal verkauft werden sollten, wird noch ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:220921-99-847633/2