Logo


Änderung bei der Einfahrt von B 10 auf A 81

Von Sonntag an gilt ein Umweg für Fahrer von Schwieberdingen kommend Richtung Engelbergtunnel

350_0900_20262_Anschlussstelle_Zuffenhausen_0109.jpg

Korntal-Münchingen. Bei den Arbeiten für den Umbau der Anschlussstelle Zuffenhausen geht es zügiger voran als geplant – deshalb gibt es schon vom morgigen Sonntag an eine Änderung in der Verkehrsführung. Dann wird die seit Mitte August gesperrte Rampe von der B 10 aus Stuttgart kommend in Richtung Engelbergtunnel wieder geöffnet. Dafür müssen dann diejenigen, die aus Richtung Vaihingen und Schwieberdingen kommen und auf die Autobahn nach Süden wollen, einen Umweg fahren.

Anstatt die direkte Route gleich zu Beginn der Anschlussstelle zu nehmen, müssen die Verkehrsteilnehmer die zweite Abfahrt und die Schleife auf die A 81 gen Norden nehmen, dann aber nach wenigen Metern wieder abfahren und erneut in die entgegengesetzte Richtung fahren, auf die B 10. Und auch diese Schnellstraße sollte schnell wieder verlassen werden, diesmal aber in die richtige Richtung, auf der wieder freien Überfahrt auf die A 81 nach Süden.

Mit Beginn dieser Bauphase gibt es in dem Bereich weitere Arbeiten zur Sanierung der Fahrbahn der A 81 wie auch mit Blick auf die Brücke, die dort entstehen soll, teilte das Regierungspräsidium mit. Die Anschlussstelle und die A 81 sollen ab Mitte September wieder normal befahrbar sein. Die Brücke werde aber erst in den Sommerferien 2019 an die Straßen angeschlossen. Ziel ist es, die Staus zu verringern, die es durch die kurzen Einfädelspuren gibt.

Trotz der neuen Änderungen bleibt eines aber: Die Geschwindigkeit auf der A 81 ist auf Höhe der Anschlussstelle auf 60 Stundenkilometer beschränkt, im weiteren Baustellenbereich bis zur Ausfahrt Ditzingen auf 80.