Logo

Wettbewerb

Firmen im Kreis sprühen vor Ideen

Vier heimische Mittelständler mit dem Siegel Top-100-Innovator ausgezeichnet – Preise von Ranga Yogeshwar überreicht

Stephanie Heinerich und Markus Olrich haben die Juroren mit ihrem Onlinedruckservice im Digitaldruck Verpackungen ab nur einem Stück überzeugt. Foto: Heinerich
Stephanie Heinerich und Markus Olrich haben die Juroren mit ihrem Onlinedruckservice im Digitaldruck Verpackungen ab nur einem Stück überzeugt. Foto: Heinerich
Thorbjörn Missalek, Kreativdirektor bei JDM Innovation, mit dem neuentwickeltenAusgabegerätfürArznei.Foto: Andreas Becker
Thorbjörn Missalek, Kreativdirektor bei JDM Innovation, mit dem neuentwickeltenAusgabegerätfürArznei. Foto: Andreas Becker
Präsentieren den Preis in ihrer Gartenoase: Wolfgang Witzany, Petra Noz und Markus Noz (von links). Foto: Ramona Theiss
Präsentieren den Preis in ihrer Gartenoase: Wolfgang Witzany, Petra Noz und Markus Noz (von links). Foto: Ramona Theiss
Bei ITronic werden Prüfsysteme für die Autoindustrie entwickelt. Foto: Kuhnle/Itronic
Bei ITronic werden Prüfsysteme für die Autoindustrie entwickelt. Foto: Kuhnle/Itronic

Erdmannhausen/Ludwigsburg/Murr/Pleidelsheim. Vier heimische Unternehmen dürfen ab sofort den Titel „Top 100“ führen. Sie bekamen am Wochenende in Frankfurt die Auszeichnung als besonders innovative Mittelständler von dem bekannten TV-Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar und dem wissenschaftlichen Leiter des Projektes, dem Wiener Wirtschaftswissenschaftler Nikolaus Franke überreicht. Top-Innovatoren aus dem Landkreis Ludwigsburg sind 2019 ITronic (Erdmannhausen), Noz Elektrotechnik (Ludwigsburg), JDM Innovation (Murr) und Heinerich (Pleidelsheim).

Für ITronic ist es bereits das dritte Mal, dass das Familienunternehmen den Top-100-Titel bekommt. Der Spezialist für Mess-, Prüf- und Automatisierungstechnik wurde diesmal für sein „innovationsförderndes Top-Management“ sowie „innovative Prozesse/Organisation“ ausgezeichnet, wie es in einer Mitteilung des Veranstalters des Innovationspreises Compamedia heißt. Gelobt wird, dass ITronic seine Serviceabteilung als eigenständige Einheit ausgegliedert und die Neukundenakquise in einen externen Vertrieb ausgelagert habe. Dadurch könne das Unternehmen jetzt seine Marktfelder gezielter bearbeiten und habe seinen Bekanntheitsgrad weiter gesteigert. Hervorgehoben wird zudem, dass sich die Geschäftsführung des 60-Mitarbeiter-Unternehmens um Firmengründer Ingmar Troniarsky die Überwachung und Verwertung aller Innovationsprojekte selbst übernehme und dafür Innovationsassistenten eingestellt habe.

Einer der heimischen Preisträger trägt den Begriff Innovation sogar im Namen. JDM Innovation aus Murr entwickelt und baut elektronische Geräte für den Gesundheitssektor. Begonnen hat alles 1992 mit einem elektronischen Kassensystem für Apotheken mit integriertem Rezeptdrucker, nun wurde JDM Innovation für eine neue Erfindung zum zweiten Mal nach 2015 als Top 100-Unternehmen ausgezeichnet: ein smartes Ausgabegerät für Medikamente. Das Gerät soll die Betreuung von pflegebedürftigen Senioren zu Hause einfacher und sicherer machen. Hierfür wird der Medikationsplan digital an ein Blisterzentrum übermittelt, wo die Tablettenrationen in Einzeltütchen verpackt werden. In der richtigen Reihenfolge hintereinander hängend, bilden sie einen sogenannten Blisterschlauch, mit denen das Gerät befüllt wird. Zum vorher eingegeben Zeitpunkt schneidet das Gerät die jeweilige Tablettenration ab und stellt sie bereit.

Der größte Elektroinstallationsbetrieb im Kreis Ludwigsburg, Noz Elektrotechnik, hat den Wiener Wirtschaftsprofessor und sein Team, das sich um die Beurteilung der Bewerbungen kümmert, vor allem mit seinem Innovationsklima überzeugt. So hat das Unternehmen am Stammsitz in Ludwigsburg eine Gartenoase eingerichtet, in der in naturnaher Umgebung Kundengespräche geführt werden. Zudem haben Seniorchef Reinhold und Junior Markus Noz vor kurzem eine eigene Innovationsabteilung im Unternehmen gegründet, ein für das Handwerk noch ungewöhnlicher Schritt. Um die 80 Mitarbeiter zu Kreativität anzuregen hat Noz Auszeichnungen und Prämien für neue Ideen ausgelobt. Das führt auch zu technischen Neuerungen: So wurden bei Noz per Smartphone steuerbare LED-Leuchten, die in die Bewegungsmelder integriert sind, entwickelt. Sie informieren stets aktuell über Brenndauer und Energieverbrauch.

Firma in der dritten Generation

Die 1968 gegründete Heinerich GmbH ist auf die Herstellung von Druckformen für das Bedrucken von Kartonverpackungen und den Digitaldruck für Verpackungen spezialisiert. Letzteres kommt nun auch kleineren Händlern zugute. Das Familienunternehmen, das inzwischen in der dritten Generation geführt wird, hat einen Onlinedruckservice eingerichtet, der im Digitaldruck Verpackungen ab nur einem Stück erstellt. Und das gilt den Top-100-Juroren, darunter renommierte Wissenschaftler und bekannte Politiker, als echte Innovation. Als innovativ wird auch die weitgehende Digitalisierung der Produktionsprozesse des 48-Mitarbeiter-Betriebs gewertet. Das spare Energie und senke den Lösungsmittelverbrauch um rund ein Viertel. Und die Lieferzeit für die Druckformen liege nun bei drei Tagen.

Autor: