Logo

Angst vor Fahrraddiebstahl - Diese Schlösser empfiehlt der TÜV

350_0008_2540190_dpa_5FA4F00017D10447
Foto: dpa-tmn
Diebstahl.

Nach Angaben der Bundesregierung wurden im Jahr 2019 satte 271.500 Fahrräder gestohlen. Wer sein Fahrrad liebt, sollte es aslo immer absperren. Auch wenn ein Fahrradschloss nie zu 100 Prozent sicher ist, kann ein gutes Schloss es den Dieben doch deutlich schwerer machen und mancher Diebstahl so verhindert werden. Denn wer der Zeitaufwand beim Knacken des Schlosses zu groß ist, gibt so mancher Fahrraddieb auf.

In seiner Übersicht unterscheidet der TÜV SÜD zwischen folgenden Schlössern: Bügelschlösser, Panzerkabel oder Ketten, Faltschlösser, Spiralkabelschlösser und Textilschlösser.

Worin die Unterschiede bei den einzelnen Schlössern liegen und welche Vor- und Nachteile es gibt, sehen Sie im Video: