11. August 2018

Albaner erschießt acht Verwandte

Tirana (dpa) - Ein 24 Jahre alter Albaner hat nahe der Kleinstadt Selenica in Südalbanien acht Verwandte erschossen. Er sei nach einer großangelegten Suche der Polizei am Morgen verhaftet worden, berichteten lokale Medien unter Berufung auf die Polizei. Der als aufbrausend beschriebene junge Mann habe offensichtlich nach einem Streit um Familieneigentum gestern Nachmittag in zwei Wohnungen insgesamt acht Menschen erschossen, darunter zwei Kinder. Unklar blieb, wie er an das Kalaschnikow-Gewehr gekommen war. Es handele sich um das schwerste Massaker in den letzten 20 Jahren, hieß es.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil