16. April 2018

Altmaier verteidigt Nichtbeteiligung an Syrien-Angriffen

Berlin (dpa) - Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat die Absage der Bundesregierung an eine militärische Beteiligung an den Luftangriffen westlicher Staaten auf Syrien verteidigt. «Nur, weil wir nicht selber Luftschläge ausführen, heißt das nicht, dass wir uns "raushalten"», sagte Altmaier der «Bild». Deutschland habe andere Aufgaben übernommen wie die Ausbildung der Peschmerga. Die USA, Frankreich und Großbritannien hatten in der Nacht auf Samstag als Vergeltung für einen mutmaßlichen Giftgasangriff der syrischen Regierung auf eine Rebellenhochburg mindestens drei Ziele in Syrien beschossen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil