11. Juli 2018

Aus Deutschland abgeschobener Afghane erhängt sich in Kabul

Kabul (dpa) - Ein vor einer Woche aus Deutschland abgeschobener afghanischer Asylbewerber hat sich nach seiner Rückkehr erhängt. Er sei in einer von der Internationalen Organisation für Migration zur Verfügung gestellten vorübergehenden Unterkunft in Kabul aufgefunden worden, hieß es vom Flüchtlingsministerium in Kabul. Der Mann sei 23 Jahre alt gewesen und habe acht Jahre lang in Deutschland gelebt, bevor er abgeschoben worden sei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil