30. April 2018

Britische Innenministerin Amber Rudd zurückgetreten

London (dpa) - Wegen ihres Verhaltens im Skandal um Einwanderer aus der Karibik ist die britische Innenministerin Amber Rudd zurückgetreten. Premierministerin Theresa May habe das Rücktrittsangebot angenommen, teilte ein Regierungssprecher in London mit. Rudd war scharf für ihre Aussagen im Skandal um die sogenannte Windrush-Generation kritisiert worden. Damit werden karibische Einwanderer bezeichnet, die nach dem Zweiten Weltkrieg auf Einladung der Regierung in London nach Großbritannien kamen. Sie wurden als Arbeitskräfte gebraucht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil