Ludwigsburg | 25. Mai 2016

Das Remstal entdecken: zu Fuß, mit Inlinern oder per Rad

Zu Fuß, mit den Inlinern oder mit dem Fahrrad – bei der Tour de Rems kann man auf gleich drei verschiedene Arten das Remstal entdecken. Die Anmeldungen laufen bereits. Am RemsTotal-Wochenende des 4. und 5. Juni feiert und sportelt das gesamte Remstal mit seinen 17 Kommunen entlang der Rems von Essingen bei Aalen bis Remseck.

Bei der Tour de Rems kann nicht nur geradelt werden, sondern auch Inliner und Wanderer sind eingeladen. Foto: privat
Bei der Tour de Rems kann nicht nur geradelt werden, sondern auch Inliner und Wanderer sind eingeladen. Foto: privat

Nach einer erfolgreichen Fahrradtour beim letzten RemsTotal-Event 2013 wird dieses Jahr wieder geradelt, heißt es in einer Pressemitteilung. Die rund 80 Kilometer lange Strecke startet am Samstag, 4. Juni, um 9 Uhr in Essingen.

Geführte Gruppen je 25 Personen in unterschiedlichen Leistungsgruppen machen sich auf den Weg zur Remsmündung in Remseck. Unterwegs werden in Schwäbisch Gmünd, Schorndorf und Waiblingen kurze Verpflegungspausen eingelegt.

Remseck begrüßt die Zieleinläufer mit einer Hocketse am Neckarstrand. Aktuell sind nur noch knapp 40 freie Plätze zu vergeben. In der Startgebühr von 17 Euro sind ein Trikot, eine VVS-Tageskarte (Netz) und die Verpflegung auf der Strecke während der Fahrt enthalten.

Zum ersten Mal können auch Inliner das Remstal in zwei geführten Touren erkunden. Die Tour 1 startet am Samstag um 15 Uhr in Fellbach und geht bis Schorndorf. Sie ist für eher erfahrene Fahrer geeignet. Die Familientour 2 beginnt um 15 Uhr in Schwäbisch Gmünd und führt relativ eben und gemütlich nach Schorndorf. In der Startgebühr von 9 Euro sind ein Trikot und Getränke beim Start und im Ziel enthalten. Kinder ab elf Jahren können mitfahren. Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, kann sich aus fast 20 Wandertouren am gesamten Wochenende seine ganz persönliche Lieblingsroute aussuchen.

Der Schwäbische Albverein feiert seine Gauwandertage. Am Samstag finden um Schorndorf viele Wanderungen des Rems-Murr-Gaus statt, am Sonntag feiert und wandert der Nordostalbgau in und um Essingen. Wer gerne Fellbach und den Kappelberg kennenlernen möchte, kann dies am Sonntag erleben. Da die meisten Wandertouren kostenlos sind, ist eine Anmeldung nicht zwingend notwendig, jedoch aus organisatorischen Gründen wünschenswert, heißt es.

Info: Mehr Informationen zur Tour de Rems, die Anmeldemodalitäten sowie allgemeine Informationen zur Veranstaltung RemsTotal 2016 gibt es im Internet unter www.remstotal.de und www.remstotal.de/tour-de-rems.html.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil