12. Januar 2018

Erdbeben erschüttert die Mitte Myanmars

Pyu (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 6 hat eine abgelegene Region in der Mitte Myanmars erschüttert. Das Beben am frühen Morgen ereignete sich rund 40 Kilometer westlich der Stadt Pyu, wie die US-Erdbebenwarte USGS meldete. Es gab zunächst keine Berichte über Schäden oder Verletzte. Die Erbebenregion ist jeweils 150 Kilometer von der Metropole Rangun und der Hauptstadt Naypyidaw entfernt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil