13. August 2018

Erdbeben im Norden von Alaska

Juneau (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 6,4 hat den kaum besiedelten Norden des US-Staates Alaska erschüttert. Das Zentrum des Bebens wurde knapp 84 Kilometer südwestlich der entlegenen Siedlung Kaktovik auf der Barter-Insel registriert. Das teilt die US-Erdbebenwarte USGS mit. Nach ersten Medienberichten wurde niemand verletzt. Auch die Erdöl-Pipelines in der Region blieben unbeschädigt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil