12. Juni 2018

Gipfel zwischen Trump und Kim in Singapur beendet

Singapur (dpa) - Das Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ist nach etwas mehr als acht Stunden vorbei. Nach Kim verließ am Nachmittag (Ortszeit) auch Trump das Hotel «Capella» auf der Insel Sentosa, wo der erste Gipfel in der Geschichte beider Nationen stattgefunden hatte. Zuvor hatte sich Trump in einer ungewöhnlich langen Pressekonferenz mehr als eine Stunde lang den Fragen von Journalisten gestellt. Kim gab über einige Sätze bei der Unterzeichnung einer gemeinsamen Vereinbarung keine weitere Stellungnahme ab.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil