15. Mai 2018

Großeinsatz bei Dresden beendet - Verdächtiger tot

Königsbrück (dpa) - Nach stundenlanger Belagerung durch die Polizei ist der mutmaßliche Gewalttäter aus Dresden tot aufgefunden worden. «Unsere Einsatzkräfte haben einen Raum betreten und den Tatverdächtigen leblos aufgefunden», schrieb die Polizei Sachsenauf Twitter. «Wir gehen von Suizid aus.» Der Mann hatte sich in einem alten Garnisonsgebäude bei Königsbrück in der Nähe von Dresden verschanzt und mehrere Schüsse abgefeuert. Dabei wurde ein Beamter der GSG 9 am Arm verletzt. Der ehemalige Bundeswehrsoldat steht unter Verdacht, seine 75-jährige Nachbarin umgebracht zu haben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil