16. Mai 2018

Lars von Trier hat nicht mit Einladung nach Cannes gerechnet

Cannes (dpa) - Den dänischen Regisseur Lars von Trier hat die Einladung zum diesjährigen Festival nach Cannes überrascht. «Damit habe ich nicht gerechnet. Das war ebenso überraschend wie zur persona non grata erklärt zu werden», sagte von Trier im dpa-Interview in Cannes. Der Däne löste 2011 wegen seiner Aussage, dass er «ein bisschen» mit Adolf Hitler sympathisiere, einen Skandal aus und wurde von der Festivalleitung zur unerwünschten Person erklärt. Aber eigentlich sei er sogar etwas stolz darauf, denn außer ihm kenne er niemanden, der diesen Status erhalten habe, meinte von Trier.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil