Ludwigsburg | 17. Januar 2018

Lions Club Bottwartal spendet 1500 Euro

Andreas Walker (links), kaufmännischer Vorstand der Evangelischen Jugendhilfe Hochdorf, freut sich über den Scheck von Ralf Zimmermann, 1. Vizepräsident des Lions Clubs Bottwartal. Foto: privat

Andreas Walker (links), kaufmännischer Vorstand der Evangelischen Jugendhilfe Hochdorf, freut sich über den Scheck von Ralf Zimmermann, 1. Vizepräsident des Lions Clubs Bottwartal. Foto: privat
Andreas Walker (links), kaufmännischer Vorstand der Evangelischen Jugendhilfe Hochdorf, freut sich über den Scheck von Ralf Zimmermann, 1. Vizepräsident des Lions Clubs Bottwartal. Foto: privat

Zu den Schwerpunkten des Engagements des Lions Clubs Bottwartal zählen unter anderem verschiedene Programme für Kinder und Jugendliche, der internationale Jugendaustausch sowie der weltweite Kampf gegen Blindheit. Daneben engagieren sich Lions im Bereich Gesundheit und Prävention, helfen nach Katastrophen und organisieren Hilfslieferungen.

Ihnen ist aber auch die Unterstützung vor Ort sehr wichtig. Diese Erfahrung durften die Kinder der Gruppe im Bottwartal (GiB) in Großbottwar machen. Der Lions Club hat mit einer Spende in Höhe von 1500 Euro den Kauf neuer Küchengeräte und Möbel ermöglicht.

Die GiB ist ein Angebot für sechs Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren im Raum Großbottwar, Steinheim oder Oberstenfeld, die einen besonderen Förderbedarf im Sozialbereich haben. Familie, Schule und Jugendhilfe helfen dabei zusammen, dass die Kinder gemeinschaftsfähig und zufrieden werden. Die Betreuung in einer kleinen Gruppe gibt Kindern einen entwicklungs- und leistungsfördernden Rahmen.

Die Kinder können unter Begleitung in der Gruppe experimentieren, das Verhalten und die Beziehungen zu anderen Kindern, zu Erwachsenen und nicht zuletzt zu sich selbst erfolgreicher und befriedigender gestalten. Mit dem Kauf der Küchengeräte kann die Gruppe die neuen Aufgaben bei der Essenszubereitung besser bewältigen. Das ist eine große Hilfe. (red)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil