16. März 2018

Maas: Giftanschlag kann nicht folgenlos bleiben

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Maas fordert ein gemeinsames europäisches Vorgehen nach dem Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal. Nach einem Treffen mit seinem polnischen Kollegen Jacek Czaputowicz in Warschau sagte Maas, nach allen vorliegenden Informationen müsse man «davon ausgehen, dass die Feststellungen der britischen Regierung so zutreffen.» Das könne nicht folgenlos bleiben. Der SPD-Politiker weiter: «Vielleicht sind auch bis Montag weitere Details, die zur Aufklärung beitragen, bekannt.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil