10. August 2018

Massenpanik bei Autogrammstunde befürchtet - Polizeieinsatz

Köln (dpa) - Eine Autogrammstunde des Rappers Xatar in Köln hat einen Polizeieinsatz ausgelöst, weil eine Massenpanik befürchtet wurde. Der Rapper war gestern durch den Hinterausgang des Einkaufszentrums Köln Arcaden verschwunden und danach von den Fans noch gesucht worden. Es wurden Platzverweise erteilt. Einige Jugendliche wurden in Gewahrsam genommen. Es waren so viele Fans zu der Autogrammstunde gekommen, dass eine Panik vor der Bühne befürchtet wurde und der Sicherheitsdienst deshalb die Polizei rief. Diese war mit 25 Streifenwagen und mehr als 50 Beamten im Einsatz.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil