08. November 2018

Rentenpaket verabschiedet - Opposition warnt vor Kosten

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat ein milliardenschweren Paket zur Stabilisierung der Rente für die nächsten Jahre verabschiedet. Nach dem Gesetzespaket soll unter anderem das Rentenniveau bis 2025 bei mindestens 48 Prozent des Durchschnittseinkommens festgeschrieben werden. Die Opposition kritisierte das Paket im Bundestag als zu teuer. Der FDP-Sozialpolitiker Johannes Vogel etwa warf der Regierung vor, mit dem Paket würden die Kosten explodieren. Der AfD-Abgeordnete Jürgen Pohl argumentierte, die Bürger im Osten würden durch das Paket in der Rentenpolitik weiterhin benachteiligt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil