Logo

Autohaus Heß kehrt nach Murr zurück

Murr. „Zurück zu den Wurzeln“ lautet das Motto beim Autohaus Bernd Heß.

350_0900_13048_COWI070716_stollenberg_001_Autohaus_Hess.jpg
Zupackende Spatenstichmannschaft: Von links Rudi Werner, Klaus Salzer, David Heß, Bernd Heß, Peter Heß, Mentor Rafuna, Thorsten Bartzsch, Robert Predika. Foto: Foto: Benjamin Stollenberg

Ludwigsburg. Mit einem Spatenstich wurde nun der Grundstein dafür gelegt. Nach genau 30 Jahren in Marbach errichtet der Familienbetrieb in der angestammten Heimat Murr einen Neubau.

 

Im Jahre 1981 gründete Bernd Heß in Murr ein Zwei-Mann-Autohaus, das sich bereits 1984 auf die Marke Seat spezialisierte. Die Firma florierte und der Platz reichte somit bald nicht mehr aus, in Murr gab es seinerzeit aber keine Erweiterungsflächen. Also folgte im Jahre 1986 der Umzug in die Ludwigsburger Straße in Marbach. Dort florierte die Firma weiter, sie hat heute acht Mitarbeiter in Büro, Verkauf und Werkstatt. Zusammen mit dem Firmengründer arbeiten jetzt auch die Söhne David Heß (Verkauf) und Peter Heß (Werkstatt) als Geschäftsführer mit.

 

Das Heß-Team hat sich nun zum 35. Firmengeburtstag entschlossen, ein neues Kapitel am Wunschort Murr aufzuschlagen. Das 5000 Quadratmeter große Grundstück im Langen Feld verfügt dabei über deutlich mehr Fläche. Hier entstehen bis zum Herbst ein 400 Quadratmeter großer Ausstellungsraum, eine Werkstatt mit neun Hebebühnen und Büros für die Verwaltung. „Wir werden auch personell aufstocken“, sagte Bernd Heß gegenüber unserer Zeitung. Die neue Werkstatt entspricht dabei auch den aktuellen technischen Anforderungen und ist laut Heß überdies für Elektroautos gerüstet. Geplant ist ein attraktives, modernen Umweltstandards entsprechendes Gebäude. Über den Rückkehrer freute sich gestern auch der Murrer Bürgermeister Thorsten Bartzsch, der zusammen mit dem Heß-Team sowie Bauleiter Robert Predika, Vermessungstechniker Rudi Werner, Klaus Salzer von der Volksbank Backnang und Generalunternehmer Mentor Rafuna zum Spaten griff.