Logo

Das Tragische am schönen Schein

Am Ende schwirrt dem Zuschauer ein wenig der Kopf: „Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ am Theater Heilbronn. Foto: Candy Welz/p
Am Ende schwirrt dem Zuschauer ein wenig der Kopf: „Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ am Theater Heilbronn. Foto: Candy Welz/p
Regisseur Georg Schmiedleitner traut sich was: Er nimmt das Publikum im Theater Heilbronn mit auf einen zweieinhalbstündigen Gewaltritt. Schließlich inszeniert er kein geringeres Werk als Thomas Manns mehrbändig-fragmentarischen Roman „Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“. Das Ergebnis ist so klug wie schräg.