Logo

Debatte um S.5-Verlängerung flammt wieder auf

Die Grünen wollen die Pläne für eine Verlängerung der S-Bahn-Linie 5 von Bietigheim bis Vaihingen und womöglich Mühlacker wiederbeleben. „Die Gleise liegen schon, man muss sie nur nutzen“, sagte der Stuttgarter Regionalrat Phi-lipp Buchholz am Mittwoch im Verkehrsausschuss. Seine Fraktion ist der Überzeugung, dass die Strecke technisch umsetzbar und wirtschaftlich tragfähig wäre.

Allerdings gibt es zwei Probleme: Das Land will hier mit der Inbetriebnahme von S.21 Metropol- expresszüge im Halbstundentakt auf die Schiene setzen. Derzeit läuft zwischen Stuttgart und Pforzheim noch ein stündlicher Vorlaufbetrieb. „Wir sollten das Land deshalb erst einmal begleiten, ohne jetzt schon nach der S-Bahn zu rufen“, sagte der Ditzinger OB Michael Makurath im Ausschuss.

Der SPD-Regionalrat und der Stuttgarter Liberale Serwani weisen zudem darauf hin, dass es in der Raumschaft Vaihingen Widerstand gegen eine S-Bahn-Anbindung und Bekenntnisse zu den schnelleren Expresszügen gebe.

Im Herbst soll das Vorhaben nun in die nächste Runde gehen, wenn das Land wohl seine S.21-Fahrpläne vorlegt. Einen zweiten S-Bahn-Ast von Bietigheim nach Kirchheim hält die Region unter diesen Vorzeichen für kaum umsetzbar. (phs)