Logo

Einige Stimmzettel für die Wahlkreise vertauscht

350_0900_35082_dpa_14866200E5D9F680.jpg

Kreis Ludwigsburg. Im Wahlkreis Ludwigsburg sind versehentlich einigen Briefwählern Stimmzettel des Wahlkreises Neckar-Zaber zugesandt worden – bei einer Stimmabgabe wären sie damit hinsichtlich der Erststimme ungültig. Wer davon betroffen ist, soll sich bei seiner Stadt- oder Gemeindeverwaltung melden, damit der Stimmzettel ausgetauscht werden kann, teilte das Landratsamt mit. Momentan sind solche Verwechslungen nur in Ludwigsburg bekannt, nachdem sich aufmerksame Wahlberechtigte gemeldet hatten. Unklar ist aber das gesamte Ausmaß.

Die Stimmzettel beider Wahlkreise stammen aus derselben Druckerei. Es wird vermutet, dass versehentlich ein Karton Stimmzettel des Wahlkreises Neckar-Zaber (266) in den Wahlkreis Ludwigsburg (265) geliefert und dies dort nicht bemerkt wurde, so das Landratsamt weiter.

Die Wahlleitung appelliert deshalb an alle Briefwähler im Landkreis: „Kontrollieren Sie bitte Ihren Stimmzettel bezüglich des Wahlkreises genau. Sollten Sie feststellen, dass Sie einen Stimmzettel aus dem falschen Wahlkreis haben, melden Sie sich bitte bei Ihrer Wohnortgemeinde, damit der Stimmzettel ausgetauscht werden kann.“

Zum Wahlkreis 265 Ludwigsburg gehören:

Asperg, Ditzingen, Eberdingen, Gerlingen, Hemmingen, Korntal-Münchingen, Kornwestheim, Ludwigsburg, Markgröningen, Möglingen, Oberriexingen, Remseck, Schwieberdingen, Sersheim, Vaihingen sowie Weissach vom Landkreis Böblingen.

Zum Wahlkreis 266 Neckar-Zaber gehören:

Affalterbach, Benningen, Besigheim, Bietigheim-Bissingen, Bönnigheim, Erdmannhausen, Erligheim, Freiberg, Freudental, Gemmrigheim, Großbottwar, Hessigheim, Ingersheim, Kirchheim, Löchgau, Marbach, Mundelsheim, Murr, Oberstenfeld, Pleidelsheim, Sachsenheim, Steinheim, Tamm und Walheim sowie zahlreiche Orte aus dem Kreis Heilbronn: Abstatt, Beilstein, Brackenheim, Cleebronn, Flein, Güglingen, Ilsfeld, Lauffen am Neckar, Leingarten, Neckarwestheim, Nordheim, Pfaffenhofen, Talheim, Untergruppenbach und Zaberfeld. (red)