Logo

Klares Votum für zwei Standorte

Die Bürger haben entschieden: Die Flattichschule (Mitte) wird in die Kasteneckschule (links) integriert. Der Standort in Beihingen wird aufgegeben. Erhalten bleibt dagegen die Grünlandschule. Archivfotos: Holm Wolschendorf
Die Bürger haben entschieden: Die Flattichschule (Mitte) wird in die Kasteneckschule (links) integriert. Der Standort in Beihingen wird aufgegeben. Erhalten bleibt dagegen die Grünlandschule. Archivfotos: Holm Wolschendorf
Die Bürger haben entschieden: Die Flattichschule (Mitte) wird in die Kasteneckschule (links) integriert. Der Standort in Beihingen wird aufgegeben. Erhalten bleibt dagegen die Grünlandschule. Archivfotos: Holm Wolschendorf
Die Bürger haben entschieden: Die Flattichschule (Mitte) wird in die Kasteneckschule (links) integriert. Der Standort in Beihingen wird aufgegeben. Erhalten bleibt dagegen die Grünlandschule. Archivfotos: Holm Wolschendorf
Die Bürger haben entschieden: Die Flattichschule (Mitte) wird in die Kasteneckschule (links) integriert. Der Standort in Beihingen wird aufgegeben. Erhalten bleibt dagegen die Grünlandschule. Archivfotos: Holm Wolschendorf
Die Bürger haben entschieden: Die Flattichschule (Mitte) wird in die Kasteneckschule (links) integriert. Der Standort in Beihingen wird aufgegeben. Erhalten bleibt dagegen die Grünlandschule. Archivfotos: Holm Wolschendorf
Stimmabgabe in Freiberg. Für den Bürgerentscheid hatten die Wähler gelbe Stimmzettel in die Wahlurne zu stecken. Foto: Ramona Theiss
Stimmabgabe in Freiberg. Für den Bürgerentscheid hatten die Wähler gelbe Stimmzettel in die Wahlurne zu stecken. Foto: Ramona Theiss
Freibergs Bürgermeister Dirk Schaible sieht die Stadionpläne kritisch.
Freibergs Bürgermeister Dirk Schaible sieht die Stadionpläne kritisch.
Die Entscheidung steht: Beim Bürgerentscheid in Freiberg stimmte am Sonntag die Mehrheit für zwei Schulstandorte. Damit ist in der Stadt der Weg frei für eine vierzügige Halbtags- und Ganztagsschule in Wahlform am Standort Kasteneck-Park. Die Wahlbeteiligung lag bei 65,9 Prozent.