Logo

Mit Overdrive auf Englisch schmökern

Die Bücher von Ken Follet, Joanne K. Rowling oder Terry Pratchett im Original lesen? Das geht nun ganz einfach: Heute startet die neue Onlineplattform Overdrive Baden-Württemberg mit 1500 englischsprachigen Titeln zum Ausleihen.

Über ein System der Ditzinger Stadtbibliothek kann man in Zukunft auch englischsprachige Bücher digital ausleihen und lesen. Archivfoto: stock.adobe.com/Jörg Rofeld
Über ein System der Ditzinger Stadtbibliothek kann man in Zukunft auch englischsprachige Bücher digital ausleihen und lesen. Foto: stock.adobe.com/Jörg Rofeld

Ditzingen. „Too hot to hold“, „Your next great read“ oder „Timeless titles for Teens“ klingt für anglophile Leseratten vielversprechend. War das Angebot für englischsprachige Bücher in den Bibliotheken bislang überschaubar, tut sich nun eine neue Schmöker-Welt auf. 23 Kommunen machen regierungsbezirkeübergreifend gemeinsame Sache und teilen sich Organisation und Kosten für ein neues digitales Angebot. Stolz präsentierten Vertreterinnen und Vertreter des Verbunds Overdrive aus Reutlingen, Villingen-Schwenningen und Esslingen nach einem halben Jahr Organisationsarbeit in der Stadtbibliothek Ditzingen die neue Webseite samt App „Libby“.

Die „Verbundväter“, wie die Ditzinger Bibliotheksleiterin Stefanie Schütte augenzwinkernd sagte, das sind OB Michael Makurath und Schüttes Kollege aus Villingen-Schwenningen, Volker Fritz. Bei der feierlichen Eröffnung des Portals unterstrich Makurath den hohen Stellenwert des digitalen Angebots einerseits – das es mit der Onleihe im Landkreis Ludwigsburg seit 2008 gibt – und dem neuen Angebot aufgrund einer wachsenden Nachfrage nach englischsprachigen Titeln andererseits. „Es ist auch eine angenehme Art der beruflichen Weiterbildung“, meinte Katrin Hellerich, stellvertretende Leiterin der Esslinger Bibliothek. Übersichtlich wie in einem Onlineshop kann auf der Website bw.overdrive.com nach Autor, Titel, Genre oder Thema gesucht werden, für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Man kann kurz in ein Buch hineinlesen und es für sieben bis höchstens 21 Tage ausleihen. Sofern verfügbar, das heißt, wenn die gekauften Lizenzen für das Buch nicht gerade in Benutzung sind. Außerdem ist eine Vormerkung entliehener E-Books möglich. Die E-Books können auf Smartphone, Tablet oder E-Book-Reader (außer Kindle) heruntergeladen und offline oder auch direkt im Browser gelesen werden.

Onleihe und Overdrive sind zwei unabhängige Plattformen, deren gemeinsame Schnittstelle der Nutzer-Check bei der Anmeldung ist. Hier müssen Interessierte noch eine kleine Hürde überwinden, denn nur wer Besitzer eines Ausweises einer teilnehmenden Bibliothek ist, hat Zugang. So muss etwa ein Oberstenfelder einmal nach Ditzingen fahren, um sich registrieren zu lassen.

Autor: