Logo

Tatjanas Geschichten von Fini, Piepsi und Co

Höhepunkt der Veranstaltung am Sonntag war die musikalische Lesung der beliebten Fernsehmoderatorin Tatjana Geßler, die vor allem durch ihre eigene Rubrik „Tatjanas Tiergeschichten“ in der SWR-Landesschau bekannt ist. Mit dabei war auch ihr Hund Fini, den sie aus einer Tötungsstation in Ungarn gerettet hat.

350_0900_17072_Freigestellt_COKR_Tatjana.jpg
Ludwigsburg. Rund 70 Zuhörer lauschten ihren Geschichten von Spatz Piepsi oder der Wasseramsel und schauten kurze Filme von ihren Tiergeschichten an: Die Rettung einer streunenden Katze in der Mülldeponie, die zu ihrer Besitzerin zurückkehren konnte. Die Entenfamilie, die in Stuttgarts Straßen unterwegs war, oder Spatz Piepsi, der aus dem Nest fiel und einen Pflegevater fand. Zwischendurch verdingte sich Tatjana Geßler als Sängerin. Begleitet von Jürgen Lengerer an der Gitarre gab sie alte und aktuelle Hits von „Hotel California“ bis „Nur noch die Welt retten“ zum Besten.

Dass die bekannte Moderatorin in Pleidelsheim gastierte, verdankten Kreischor und Zuhörer Gerd Warttinger. „Ich hatte die Idee und habe einfach bei ihr angefragt. Es muss Visionäre geben und fragen kostet ja nichts“, sagte der Vorsitzende des Kreischors und Museumsinhaber im Gespräch mit unserer Zeitung.

Doch auch über den Auftritt von Tatjana Geßler hinaus kam der Kultursommer bestens an und erfreute sich regen Zulaufs. In der Mittagszeit waren alle 250 Sitzplätze besetzt und die Besucher ließen sich von den Chormitgliedern mit Bauernbratwurst, Fleischküchle und Kartoffelsalat verwöhnen.

Natürlich durfte auch ein Auftritt des Kreischors selbst nicht fehlen, der ein Repertoire „querbeet“ präsentierte. Bei den beiden Volksliedern „Kein schöner Land“ und „Horch, was kommt von draußen rein“ war auch das Publikum zum Mitsingen eingeladen. Auch eine Kunstausstellung mit Fotografien von Regina Esposito, Acrylbildern und Hufeneisenarrangements von Katrin Warttinger sowie Holzarbeiten von Gerd Warttinger waren zu sehen.

Tombola-Lose konnte man nicht einfach kaufen, um welche zu ergattern, musste man erfolgreich Dosen werfen. Das Kinderhaus Regenbogen beteiligte sich ebenfalls mit Liedbeiträgen und Spielangeboten für die jüngsten Besucher am Kultursommer. Und natürlich konnte auch ein Rundgang durch das Tabak-Spargel-Heimat-Museum unternommen werden.

Veranstaltung zum Jubiläum

Mit der Resonanz bei dieser Veranstaltung zeigte sich Hauptorganisator und Hausherr Gerd Warttinger sehr zufrieden. Er habe zuvor zwar etwas Sorge wegen des gleichzeitig stattfindenden Schnitzelfestes gehabt, doch da auch zahlreiche auswärtige Besucher zum Kultursommer kamen, war das Haus voll. Der Kultursommer war eine von mehreren Veranstaltungen zum 30-jährigen Bestehen des Chors, die im ausklingenden Jubiläumsjahr 2016 begonnen haben und sich bis Dezember 2017 hinziehen. „Das Hauptkonzert findet am 7. Oktober in Murr statt. Die Moderation übernimmt Tatjana Geßler, die dort auch als Sängerin mit ihrem Ensemble auftritt“, kündigte Gerd Warttinger an.