Logo

Zur Ernte viele Helfer nötig

Nach der Ernte der Spargelstangen kommt bei Scheuler in Löchgau viel Technik zum Einsatz.Fotos: Alfred Drossel
Nach der Ernte der Spargelstangen kommt bei Scheuler in Löchgau viel Technik zum Einsatz.Fotos: Alfred Drossel
Königliches Gemüse wird beliebter - Anbauflächen im Kreis wachsen - Betriebe vermarkten meist selbst

Korntal-Münchingen/ Löchgau. Auf dem Spargelhof von Frank und Elke Scheuler bei Löchgau laufen die Spargelstangen vom Band. Die diesjährige Ernte ist angelaufen. Bis zum 24. Juni will Scheuler auf einer Anbaufläche von 75 Hektar bei Löchgau, Pulverdingen und Münchingen das königliche Gemüse ernten. Er ist damit der größte Spargelanbauer im Landkreis.

Derzeit werden die Stangen der Sorte Kumulus auf einer von der Abwärme einer Biogasanlage vorgeheizten Fläche bei Münchingen gestochen. 36 Helferinnen und Helfer arbeiten derzeit auf den Feldern. In der Hauptsaison werden es 80 Helferinnen und Helfer aus Polen und Rumänien sein. Viele kommen schon seit Jahren. Probleme gibt es dieses Jahr keine.

Spargelerente ist nach wie vor Handarbeit auf dem Feld. Doch die weiteren Schritte zum Verkauf hat Frank Scheuler im beeindruckender Weise weitgehend automatisiert. Die erntefrischen Stangen durchlaufen eine Waschanlage, werden genau nach EU-Vorgaben auf 22 Zentimeter Länge geschnitten und gehen über ein Band zur Sortierung nach streng vorgeschriebenen Handelsklassen.

Da immer mehr Kunden bereits geschälte Spargel wollen, übernimmt dies eine automatischen Schälanlage mit einer Stundenleistung von 200 Kilogramm. Pro Woche verlassen rund 30000 Kilogramm des edlen Gemüses den Spargelhof. Die Ernte wird in den eigenen Hofläden in Münchingen und in Löchgau verkauft, geht auf den Großmarkt und zu Discountern. 80 Prozent weißer und 20 Prozent grüner Spargel wird geerntet.

Beliebte Gemüsesorte

Die Deutschen lieben Spargel. Immerhin belegt Spargel Platz acht unter den zehn am meisten verkauften Gemüsesorten in Deutschland. Pro Kopf werden hierzulande im Schnitt 1,5 Kilogramm Spargel pro Saison verzehrt. Hierfür werden inzwischen über 100000 Tonnen Spargel pro Jahr geerntet. Der Spargelanbau im Südwesten hat in den letzten Jahren einen kräftigen Aufschwung erlebt.

Von rund 700 Hektar im Jahr 1992 steigerte sich der Anbau innerhalb von 20 Jahren auf das mehr als Vierfache. Auch im Landkreis Ludwigsburg sind die Anbauflächen gewachsen. Spargel stellt mit rund 18 Prozent der Anbaufläche neben den Salaten die größte Gruppe im Gemüsebau.

Noch vor 30 Jahren wurde im Landkreis ausschließlich auf den sandigen Böden um Pleidelsheim Spargel angebaut. „Das hat sich schlagartig mit den Folientechnik verändert“, weiß Frank Scheuler, der einer der ersten war, der auf den Spargelanbau großen Stils im Kreis setzte. Den Anbau des Münchinger Gäuspargel hat Scheuler schon vor Jahren übernommen, weil, seine Frau Elke aus Münchingen stammt.

Elke und Frank Scheuler mit den drei Söhnen Julian, Tim und Tobias sind der Kern des Familienbetriebs. Seit 1996 bewirtschaftet Frank Scheuler den elterlichen Hof. Ab dem Jahr 2001 unterstützte ihn seine Frau Elke und bereits ein Jahr später gab es einen ersten Hofladen im Anbau am Haus.

Verkauf im Hofladen

Während Frank Scheuler sich um Land- und Viehwirtschaft kümmerte, war der Hofladen das Reich seiner Frau. Frische und Qualität standen schon damals an erster Stelle bei den Scheuler’s, während der Betrieb nach und nach auf einen Sonderkulturenbetrieb mit Schwerpunkt Spargel, Erdbeeren und Äpfel umgebaut wurde.