Logo

Eglosheim

13-jähriger Schüler wird bei Unfall schwer verletzt

Ludwigsburg. Kurz hintereinander haben sich am Donnerstagmorgen zwei Unfälle in der Frankfurter Straße ereignet: Vier Fahrzeuge stießen um kurz nach 7 Uhr bei einem Auffahrunfall zusammen. Eine 24-jährige Audi-Fahrerin und ein 55 Jahre alter Mercedes-Lenker, die die B27 stadtauswärts befuhren, mussten auf Höhe der Straße „Kreuzäcker“ verkehrsbedingt anhalten. Ein 32 Jahre alter VW-Transporter-Fahrer fuhr auf und schob den Audi und den Mercedes aufeinander. Ein nachfolgender 24 Jahre alter VW-Golf-Lenker prallte schlussendlich in das Heck des Transporters. Der Fahrer des Mercedes erlitt leichte Verletzungen. Der Schaden wird auf rund 11.000 Euro geschätzt.

Nur wenig später, gegen 7.30 Uhr, war ein 13 Jahre alter Fußgänger etwa 50 Meter weiter in einen Unfall verwickelt. Im Bereich des Rosenackerwegs wollte das Kind die B 27 in Richtung der Katharinenstraße überqueren – vermutlich bei roter Ampel, wie die Polizei derzeit vermutet.

Eine 57-jährige Opel-Fahrerin, die stadtauswärts unterwegs war, erfasste den Jungen mit ihrem Fahrzeug.Der Junge wurde schwer verletzt, der Schaden am Fahrzeug fällt mit 2000 Euro vergleichsweise gering aus. Die Verkehrspolizei Ludwigsburg, Telefon (07.11) 6.86.90, sucht Zeugen, die den Unfall beobachten konnten und Hinweise zur Ampelschaltung geben können. (red)