Logo

Korntal-Münchingen

14-Jähriger mit Auto des Vaters auf Spritztour

Die Polizei hat am frühen Dienstagmorgen in Münchingen einen 14 Jahre alten Jungen und seine 15-jährige Beifahrerin aus dem Verkehr gezogen. Die beiden waren nach Angaben der Einsatzkräfte gegen 0.15 Uhr auf der Stuttgarter Straße unterwegs, als die Beamten auf die beiden aufmerksam wurden – sie hatten während der Fahrt lediglich das Standlicht eingeschaltet. Bei dem Auto handelte es sich um einen Peugeot mit Mannheimer Zulassung.

Ludwigsburg. Offenbar war der Junge bei der Spritztour auch noch viel zu schnell unterwegs, da er in Richtung Markgröninger Straße in eine stationäre Radarfalle geriet. Am Ende der Markgröninger Straße überfuhr der Minderjährige schließlich auch noch eine rote Ampel, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Im weiteren Verlauf wollte der 14-Jährige seine Fahrt wohl in Richtung B 10 fortsetzen, wo er von den Polizeibeamten gestoppt wurde.

Asusreißer ist aus Mannheim

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Jugendliche am Montag im elterlichen Haus in Mannheim den Fahrzeugschlüssel seines Vaters stibitzt hatte und mit dem Peugeot auf Spritztour gegangen war. Dies hatte seine Schwester beobachtet, worauf die Eltern die Polizei in Mannheim alarmierten. Die Fahndung war jedoch ergebnislos geblieben. Warum die beiden Ausreißer im Landkreis Ludwigsburg unterwegs waren, verrieten sie nicht.

Der 14-jährige Mannheimer muss nun mit einer Anzeige wegen unbefugter Ingebrauchnahme des Autos, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und eines Rotlichtverstoßes rechnen. Die beiden Jugendlichen wurden am frühen Dienstagmorgen von ihren Eltern beim Polizeirevier in Ditzingen abgeholt. (red)