Logo

Besigheim

33-Jähriger legt Feuer und kommt in Haft

Ein 33-jähriger Eritreer hat am Donnerstagabend kurz nach 21 Uhr auf den Getreidefeldern hinter der Flüchtlingsunterkunft am Kreuzbergweg in Besigheim an mehreren Stellen Feuer gelegt.

Nach Angaben des Polizeipräsidiums Ludwigsburg bemerkten Anwohner, dass sich Rauch entwickelt hatte und alarmierten die Feuerwehr sowie die Polizei. Die Feuerwehr Besigheim war mit vier Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften zum Brandort am Kreuzbergweg ausgerückt. Die Wehrleute hatten die Flammen, die sich auf einer Fläche von etwa zehn Quadratmetern ausgebreitet hatten, rasch unter Kontrolle.

Bis die Polizeibeamten eintrafen, war der Mann allerdings verschwunden. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolgreich, der Eritreer wurde vorläufig festgenommen.

Er wurde am Freitag einem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Heilbronn beantragten Haftbefehl in Vollzug setzte und den 33-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt einwies. (red)