Logo

35-Jährige wird bei Unfall schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag gegen 11 Uhr auf der Landesstraße 1100 auf der Straße von Neckargröningen Richtung Hochberg am Abzweig nach Ludwigsburg. Eine 35-jährige war mit ihrem Mercedes von Neckargröningen in Richtung Ludwigsburg unterwegs. Wie die Polizei mitteilt, zeigte die Ampel an der Kreuzung für Linksabbieger Rotlicht und die Ampel für Geradeausfahrer stand auf Grün. Auf der Linksabbiegerspur befanden sich mehrere Fahrzeuge. Ein 45-jähriger Ford-Fahrer wechselte vom Linksabbiegerstreifen nach rechts. Die Mercedes-Fahrerin näherte sich dem Kreuzungsbereich und erkannte den Ford, der schon komplett auf der Geradeausspur stand, zu spät. Sie versuchte, einen Zusammenstoß zu vermeiden, und wich nach rechts aus. Dabei fuhr sie mit den rechten Rädern auf den Bordstein des Fahrbahnteilers, kollidierte gleichzeitig mit dem Ford des 45-Jährigen und prallte anschließend gegen einen Ampelmast. Dieser kippte um und fiel in die Kreuzung. Die Fahrerin des Mercedes wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihr 41-jähriger Beifahrer wurde leicht verletzt. Der Fahrer des Fords und seine beiden Mitfahrer blieben unverletzt. An den beiden Fahrzeugen und der Ampel entstand Schaden in Höhe von 15 000 Euro. Der Ampelmast musste von der Straßenmeisterei entfernt werden. Aufgrund der Unfallaufnahme wurde die Kreuzung teilweise gesperrt. Die Aufräumarbeiten waren gegen 14 Uhr beendet. Es kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

350_0900_18453_COKRUnfall.jpg
Der Ampelmast knickte um, nachdem die Mercedes-Fahrerin auf ihn geprallt war. Foto: Holm Wolschendorf
Ludwigsburg. Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Verkehrspolizei Ludwigsburg unter Telefon (07 11) 6 86 90 zu melden. (red)