Logo

A.81: Aufgefahren und Kontrolle verloren

Pleidelsheim/Asperg. Glimpflich davon gekommen sind die Beteiligten von zwei Unfällen im Verlauf des Samstags auf der A.81. Der erste ereignete sich gegen 5.15 Uhr kurz nach der Anschlussstelle Pleidelsheim. Dort war aus noch unbekannter Ursache ein 47-Jähriger mit seinem Sprinter auf der rechten Spur auf einen Sattelzug aufgefahren, und wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Der Sprinter war danach nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt, den Gesamtschaden gibt die Polizei mit 19.000 Euro an. Während der Unfallaufnahme sowie der Reinigung der Fahrbahn war der rechte Fahrstreifen für zwei Stunden gesperrt.

Gegen 15.30 Uhr dann geriet der 22 Jahre alte Fahrer eines Audi auf Höhe von Asperg auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, prallte gegen die Mittelschutzplanke und unmittelbar danach gegen die rechten Schutzplanken. Dort kam er entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Ein nachfolgender 38 Jahre alter Fahrer eines Sattelzuges überfuhr mehrere auf der Fahrbahn liegende Teile des Audis, woraufhin der vordere Reifen der Zugmaschine platzte. Infolge des Unfalles kam es zu einem Brand im Motorraum des Audis. Der Fahrer und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 8000 Euro. (red)