Logo


Auto schanzt 25 Meter durch die Luft

Wagen einer 61-Jährigen gerät auf Rampe einer Baustellenasperrung – Fahrerin wird schwer verletzt

350_0900_20795_27_10_18Wolschendorf_30.jpg
Der zerbeulte Wagen nach dem Unfall auf der A 81.Foto: Holm Wolschendorf

steinheim. Bei einem Unfall, der sich am Samstag gegen 16 Uhr auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Mundelsheim in Fahrtrichtung Heilbronn ereignete, wurde eine 61-Jährige schwer verletzt.

Laut Polizei war die Frau mit ihrem Toyota zunächst auf der mittleren Fahrspur unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab. An der Baustelle auf Höhe Höpfigheim prallte das Auto auf die dort beginnende Baustellenabsperrung, eine Rampe. Der Toyota, so die Polizei weiter, schanzte 25 Meter weit durch die Luft, ehe er auf der rechten Schutzplanke aufprallte. Der Wagen flog daraufhin nach links und blieb schließlich auf der mittleren Fahrspur auf allen vier Rädern stehen. Entgegen ersten bei der Polizei eingegangenen Mitteilungen hatte sich der Toyota nicht überschlagen. Die Autofahrerin wurde beim Aufprall in den Schutzplanken schwer verletzt und musste durch den Rettungsdienst erstversorgt werden. Anschließend wurde sie Fahrerin in ein Krankenhaus transportiert. Der Schaden am Auto beläuft sich auf ungefähr 10 000 Euro, der an Baustelleneinrichtung beträgt 1500 Euro.

Weil Öl und Benzin ausgelaufen waren, war die Feuerwehr Pleidelsheim mit zwei Fahrzeugen und zwölf Mann im Einsatz. Außerdem waren ein Notarzt, ein Rettungswagen sowie die Autobahnmeisterei Ludwigsburg vor Ort.

Während der Bergungs- und Reinigungsarbeiten waren sowohl die rechte als auch die mittlere Fahrspur der A 81 zwei Stunden lang gesperrt. Dabei bildete sich zeitweise ein Rückstau von acht Kilometern Länge, so die Polizei. (red)