Logo

Autofahrer fällt einen Obstbaum

32-Jähriger auf der Kreisstraße Sersheim-Hohenhaslach zu schnell unterwegs

Total beschädigt: Das Unfallauto am Freitagnachmittag nach der Kollision mit dem Apfelbaum. Foto: Alfred Drossel
Total beschädigt: Das Unfallauto am Freitagnachmittag nach der Kollision mit dem Apfelbaum. Foto: Alfred Drossel

Sersheim. Glück im Unglück hatte am Freitag ein 32-jähriger Seat-Fahrer, als er mit seinem Fahrzeug auf einen Baum prallte. Während sein Auto total beschädigt wurde und seitlich liegen blieb, kam er mit wenigen Blessuren davon. Der 32-Jährige war gegen 15.20 Uhr auf der Kreisstraße von Hohenhaslach nach Sersheim unterwegs, als er in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Seat verlor, nach links in ein Baumstück fuhr und dabei gegen einen Apfelbaum prallte. Der Baum wurde entwurzelt, der Stamm brach ab. Das Fahrzeug schleuderte weiter und blieb seitlich liegen. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Es stellte sich heraus, dass er alkoholisiert war, sein Führerschein wurde einbehalten. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Untersuchung ins Krankenhaus. Als Unfallursache geben die Einsatzkräfte eine zu hohe Geschwindigkeit an. Den Schaden beziffern die Beamten auf rund 7000 Euro. (ad)