Logo

Korntal-Münchingen

Autofahrer gerät auf der B.10 ins Schleudern

Mit leichten Verletzungen ist am Montagmorgen ein 38 Jahre alter Autofahrer nach einem Unfall auf der B.10 vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht worden. Der 38 Jahre alte Audifahrer hatte nach Angaben der Polizei gegen 5.15 Uhr auf Korntal-Münchinger Gemarkung vor, die Autobahn.81 an der Anschlussstelle Stuttgart-Zuffenhausen zu verlassen und weiter in Richtung Stuttgart zu fahren. Als er auf die B 10 fuhr, geriet der 38-Jährige offenbar auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer zu schnell unterwegs gewesen ist. Ein nachfolgender 48-jähriger Sattelzugfahrer, der zu diesem Zeitpunkt auf der rechten Spur der zweispurigen Bundesstraße unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und stieß mit dem Audi zusammen, wie es in einer Pressemitteilung der Polizei heißt.

Linker Fahrstreifen gesperrt

Das Auto schleuderte weiter nach links, krachte in die Mittelschutzplanke und blieb dort entgegengesetzt zur Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen stehen. Der 38 Jahre alte Fahrer erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen. Sein Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war der linke Fahrstreifen bis etwa 6.55 Uhr gesperrt. Darüber hinaus befand sich die Freiwillige Feuerwehr Korntal-Münchingen mit zwei Fahrzeugen und zwölf Wehrleuten an der Unfallstelle im Einsatz. (red)