Logo

B.10 am Sonntag stundenlang gesperrt

Fahrerin, 75, übersieht an der Abzweigung nach Hochdorf offenbar die Vorfahrt – Unfall kostet drei Verletzte

Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 30 000 Euro. Foto: Alfred Drossel
Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 30 000 Euro. Foto: Alfred Drossel

Eberdingen/Vaihingen. Wegen eines schweren Unfalls ist die B.10 am gestrigen Sonntag über mehrere Stunden hinweg, bis zum Einbruch der Dunkelheit, auf Höhe der Abzweigung nach Eberdingen-Hochdorf gesperrt worden. Eine 75-jährige Mercedes-Fahrerin war gegen 15 Uhr nach Angaben der Polizei von Hochdorf kommend auf die Bundesstraße nach links in Richtung Vaihingen eingebogen und hatte offenbar nicht auf einen aus Richtung Ludwigsburg heranfahrenden BMW geachtet, der von einer 30-jährigen Fahrerin gesteuert wurde. Die Fahrzeuge prallten daraufhin aufeinander.

Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. In dem BMW saß auch ein sechsjähriges Kind. Es erlitt nach Angaben der Polizei nur leichte Verletzungen. Die beiden Frauen wurden erstversorgt und danach in Krankenhäuser gebracht.

Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenprall zudem schwer beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Die Polizei schätzt den Schaden zunächst auf rund 30.000 Euro.

Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße.10 in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden. Teilweise wurde der Verkehr über Hochdorf in Richtung Stuttgart und in die Gegenrichtung nach Vaihingen über den den Pulverdinger Hof umgeleitet. Es kam wegen des ruhigen Sonntagsverkehrs wohl zu keinen nennenswerten Störungen.

An der unübersichtlichen Abzweigung nach Eberdingen-Hochdorf, am Pulverdinger Hochwald, sind in der Vergangenheit immer wieder schwere Unfälle mit Toten und Verletzten passiert.

Autor: