Logo

Bewohner bei Brand lebensgefährlich verletzt

Bietigheim-Bissingen. Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Samstagmittag in einem Mehrfamilienhaus an der Sucy-straße in Bietigheim-Bissingen ein Brand ausgebrochen. Ein Anwohner bemerkte gegen 14.25 Uhr das akustische Signal eines Rauchmelders in einer Wohnung im ersten Obergeschoss, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Da die Wohnung zu diesem Zeitpunkt offenbar bereits stark verraucht war, konnten der Zeuge und die eintreffenden Polizeibeamten die Wohnung nicht mehr betreten. Den Feuerwehrleuten gelang es allerdings, den 82 Jahre alten Wohnungsinhaber leblos aus der Wohnung zu retten. Er wurde vom Rettungsdienst, der mit zwei Fahrzeugen und einem Notarzt im Einsatz war, vor Ort reanimiert und anschließend mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehren aus Bietigheim-Bissingen und Besigheim waren mit elf Fahrzeugen und fast 50 Einsatzkräften vor Ort, heißt es in der Mitteilung weiter. Der entstandene Schaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 75000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache hat laut der Polizei der Kriminaldauerdienst übernommen. (red)