Logo

Gerlingen/Sindelfingen

BMW-Fahrer nötigt andere

Mehrere Fälle von Nötigung gab es laut Polizei am Sonntag gegen 11.20 Uhr auf der Landesstraße 1180 zwischen dem Gerlinger Waldfriedhof und dem Stuttgarter Westen sowie auf der B14 auf Stuttgarter Gemarkung. Der Fahrer eines vermutlich grauen BMW, Typ X1, fuhr zunächst einem Dodge sehr dicht auf. Danach überholte der BMW-Fahrer, scherte vor dem Dodge ein und bremste ab. Anschließend fuhr der BMW langsam auf dem linken Fahrstreifen, so dass möglicherweise andere Autofahrer behindert wurden.

Die Fahrer des BMW und des Dodge fuhren weiter auf der A831 und der A81 in Fahrtrichtung Sindelfingen. Der BMW-Fahrer verließ die Autobahn an der Anschlussstelle Sindelfingen-Ost und hielt an einer Bushaltestelle in der Mahdentalstraße an. Der Dodge-Fahrer und der Mann im BMW sprachen kurz miteinander.

Beim Einfädeln in den fließenden Verkehr gefährdete der BMW-Fahrer einen Rollerfahrer, der mit einem weinroten Roller unterwegs war.

Der Mann ist etwa 60 bis 70 Jahre alt und soll graue schulterlange, glatte Haare haben. Er trug ein graues Jackett. Der Fahrer des Rollers, Zeugen und weitere Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des BMW-Fahrers gefährdet wurden, sollen sich beim Polizeirevier Ditzingen, Telefon (07156) 43520, melden. (red)