Logo

Der Trick mit den 50-Euro-Scheinen

Affalterbach. Zu einem Trickdiebstahl in einem Laden in der Marbacher Straße kam es vermutlich am Mittwoch zwischen 8 und 11 Uhr. Der Tatverdächtige gab sich laut Polizei als Tourist aus, verwickelte eine Verkäuferin in ein Gespräch und behauptete, 50-Euro-Banknoten verschiedener Länder zu sammeln und eigene Banknoten dafür eintauschen zu wollen. Bei der Durchsicht eines Stapels entsprechender Scheine griff der Unbekannte wohl immer wieder nach Banknoten, um die Angestellte vermeintlich bei der Suche nach passenden Geldscheinen zu unterstützen. Irgendwann verließ der Tatverdächtige den Laden wieder und bei einer späteren Abrechnung wurde das Fehlen von etwa 250 Euro bemerkt.

Der Mann soll 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,90 Meter groß sein, eine kräftige Statur mit Bauchansatz, braune Augen und kurzes braunes und leicht gewelltes Haar haben. Er sprach Englisch mit einem nicht näher bestimmbaren Akzent.

Das Polizeirevier Marbach nimmt unter der Telefonnummer (07144) 9000 Zeugenhinweise entgegen. (red)