Logo

Markgröningen

Drängler spuckt Beifahrerin ins Gesicht

Ein Überholmanöver in Markgröningen endete am Sonntagabend mit einer Spuckattacke. Opfer war eine 29 Jahre alte Beifahrerin, die mit ihrem Ehemann und dem zweijährigen Sohn in einem Opel an der Zeppelinstraße und Max-Eyth-Straße unterwegs war. Hinter der Familie fuhr nach Angaben der Polizei auch ein silbergrauer Volvo, der dem Opel sehr dicht auffuhr. Als die Familie von der Zeppelinstraße nach links auf die May-Eyth-Straße abbiegen wollte, verringerte sie ihre Geschwindigkeit. Kurz vor dem Abbiegevorgang wollte der Volvo die Familie noch überholen, was der 33-jährige Fahrer bemerkte und sein Auto zum Stehen brachte, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Daraufhin fuhr der Volvo neben den Opel, heißt es in einer Pressemitteilung weiter. Bei beiden Autos gingen die Seitenfenster hinunter, woraufhin der Volvofahrer der Ehefrau des Opelfahrers wortlos ins Gesicht spuckte und seine Fahrt fortsetzte.

Ludwigsburg. Der silbergraue Volvo hatte eine Ludwigsburger Zulassung. Der Fahrer soll zwischen 20 und 30 Jahren alt sein. Er hat einen dunkleren Teint und kurze schwarze Haare. Das Polizeirevier in Vaihingen sucht nun unter Telefon (0 70 42) 94 10 Zeugen, die Hinweise geben können. (red)