Logo

Unfall auf der B10
Enzweihinger Steige: Durchgezogene Linie ignoriert und auf anderes Auto geprallt

Kurzzeitig musste wegen des Unfalls die Enzweihinger Steige gesperrt werden.
Kurzzeitig musste wegen des Unfalls die Enzweihinger Steige gesperrt werden.
Die Folge des Unfalls vom Freitagnachmittag sind zwei Leichtverletzte und 25000 Euro Sachschaden

Vaihingen. Die Missachtung einer durchgezogenen Linie auf der Enzweihinger Steige kommt einen 30 Jahre alten Autofahrer teuer zu stehen: Sein kleiner Sohn wurde bei dem Unfall am Freitagnachmittag leicht verletzt, ebenso gilt sein Auto nun als Totalschaden.

Der 30-Jährige war gegen 15.45 Uhr mit seinem Opel von der Kreisstraße aus Oberriexingen kommend nach links auf die B10 in Richtung Stuttgart gebogen. Dabei fuhr er aber trotz doppelt durchgezogener Linie unvermittelt auf die rechte der beiden Spuren und kollidierte mit dem Audi eines 31-Jährigen, so die Polizei. Durch den Zusammenstoß wurde das hintere rechte Rad des Opel abgerissen und blieb in der linken Seite des Audi stecken. Auch dessen Fahrer musste wie der dreijährige Sohn des Verursachers durch den Rettungsdienst vor Ort versorgt werden.

Am Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 10000 Euro, den Sachschaden am Audi gibt die Polizei mit 15000 Euro an. Zur Bergung der beiden Fahrzeuge musste die Bundesstraße kurzzeitig gesperrt werden. (red)