Logo

Kriminalität

Erneut illegal Bäume gefällt

Serie aus dem September scheint weiterzugehen – Tatort diesmal Heimerdingen

Strohgäu. Schon wieder sind im Süden des Kreises Bäume gefällt und danach einfach liegengelassen worden. Diesmal machte sich ein oder mehrere Unbekannte im Eichwald in Heimerdingen an zwei Buchen, zwei Eichen, zwei Kirschbäumen und einer Douglasie zu schaffen. Den Wert gibt die Polizei mit etwa 6000 Euro an, den Tatzeitraum mit Donnerstag, 16.30 Uhr, bis Freitag, 12 Uhr, geht aus einer Mitteilung vom Montag hervor.

Im vergangenen Monat hatte es mehrere vergleichbare Fälle im Umkreis gegeben. So waren am 17. September im Renninger Staatswald und im Leonberger Stadtwald eine Rotbuche, eine Traubeneiche und eine Douglasie gefällt worden, in der Woche zuvor gleich sechs Buchen, eine Eiche und eine Fichte im Gewann Steigwald zwischen Hemmingen und Eberdingen. Zudem war es über das vorangegangene Wochenende drei Bäumen im Heimerdinger Wald ähnlich ergangen, hier wurde von der Kommune gar eine Belohnung für Hinweise zur Ergreifung des oder Täter ausgesetzt.

Ob zwischen allen Fällungen ein Zusammenhang besteht, auch weil die Täter zumeist unsachgemäß mit Kettensägen vorgegangen sind, ist für die Polizei derzeit unklar, wie man sich auch insgesamt keinen Reim zu den Motiven machen könne, heißt es beim Polizeipräsidium. (jsw)

Info: Zeugenhinweise zum aktuellen Fall im Eichwald nimmt der Polizeiposten Hemmingen unter der Telefonnummer (07150)2092-13 entgegen.