Logo

Fahrer bei Autobahn-Unfall schwer verletzt

28-Jähriger musst von der Feuerwehr befreit werden – Verkehr über Parkplatz geleitet

Das Fahrzeug kam gegen die Fahrtrichtung zum Stehen.Foto: KS-Images.de/Andreas Rometsch
Das Fahrzeug kam gegen die Fahrtrichtung zum Stehen. Foto: KS-Images.de/Andreas Rometsch

Gerlingen. Ein 28-jähriger Mercedes-Benz Fahrer war am Samstag um 23.45 Uhr auf der Autobahn von der Anschlussstelle Stuttgart-Feuerbach kommend in Richtung Dreieck Leonberg unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache kommt das Fahrzeug auf Höhe des Parkplatzes Engelberg nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Verkehrseinrichtungen zwischen dem Parkplatz und der Durchgangsfahrbahn.

Von dort wurde der Mercedes-Benz zurückgeschleudert und kam entgegen der Fahrtrichtung auf der Fahrbahn zum Stehen. Der 28-jährige Fahrer wurde in seinem Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Nachdem er durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden konnte, kam er zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Beim dem Verkehrsunfall entstand Schaden in Höhe von insgesamt rund 15000 Euro. Die Feuerwehr Ditzingen war mit vier Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften ausgerückt.

Der Rettungsdienst hatte einen Notarzt sowie einen Rettungswagen zur Verletztenversorgung entsandt. Da der Mercedes-Benz nicht mehr fahrbereit war musste dieser abgeschleppt werden.

Für die etwa 45-minütige Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde der in Richtung Engelbergtunnel Verkehr über den Parkplatz umgeleitet. Hierbei kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Autobahnmeisterei Ludwigsburg war ebenfalls am Unfallort um die beschädigten Verkehrseinrichtungen abzusichern. (red)