Logo

Bietigheim-Bissingen

Fettexplosion löst Druckwelle aus

Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Riesiges Glück hatte ein 24-Jähriger, der bei einer Fettexplosion in seiner Wohnung nur leicht verletzt wurde. Laut Polizei frittierte der junge Mann in der Nacht zum Mittwoch in seiner Wohnung in der Ziegelbergstraße in Bissingen Pommes in einem Kochtopf. Als sich das Fett plötzlich entzündete, versuchte er, den Brand mit kaltem Wasser zu löschen und verursachte dadurch die Fettexplosion.

Die Druckwelle zerstörte unter anderem ein großes Fenster und drückte es samt Rollladen nach außen; die Glasscherben verteilten sich auch über die Ziegelbergstraße. Ob dabei Fahrzeuge beschädigt wurden, ist noch nicht bekannt. Der 24-Jährige wurde nur leicht verletzt, jedoch vorsorglich für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr Bietigheim-Bissingen war mit acht Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen vor Ort. Nach Ende des Einsatzes konnte die Wohnung wieder an den zwischenzeitlich aus dem Krankenhaus entlassenen Mann übergeben werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 30000 Euro. Zu einem offenen Feuer war es nicht gekommen. (red)