Logo

Gespann mit Bagger kommt von der Straße ab

Es war vermutlich ein technischer Defekt, der am Dienstagvormittag kurz vor 11 Uhr auf der Landesstraße 1115 zwischen Großbottwar und Kleinaspach (Gemarkung Pleidelsheim) zu einem Unfall führte, bei dem ein 37 Jahre alter Mann schwer verletzt wurde und ein Schaden in Höhe von etwa 300 000 Euro entstand.

350_0900_18546_COKRUnfall_L_1115.jpg
Der Unimog liegt auf der Seite, der Anhänger mit Bagger im Wald. Bei dem Unfall auf der L 1115 entstand am Dienstag ein Schaden in Höhe von 300 000 Euro.Foto: Oliver Bürkle
pleidelsheim/Großbottwar. Wie das Polizeipräsidium Ludwigsburg mitteilte, war der 37-Jährige mit einem Unimog, beladen mit Streugut, und einem Anhänger, beladen mit einem Bagger, in Richtung der Kreisgrenze zwischen Ludwigsburg und dem Rems-Murr-Kreis unterwegs. Kurz nach der Kreuzung mit der Kreisstraße 1607, die in Richtung Kleinaspach führt, kam es vermutlich zu einem Schaden an der Anhängervorrichtung des Unimogs.

Das Gespann wurde laut Polizei deshalb instabil, kam nach links von der Fahrbahn ab und geriet auf den dort verlaufenden Grünstreifen. Unimog und Anhänger lösten sich schließlich voneinander.

Der Anhänger prallte gegen zwei Bäume und blieb stehen. Der Unimog stürzte auf die Beifahrerseite, so dass sich das gesamte Streugut auf dem Grünstreifen verteilte. Ob auch der Bagger bei dem Unfall beschädigt wurde, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Der 37-Jährige wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten verengte die Polizei die Fahrbahn auf einen Fahrstreifen, Beamte regelten den Verkehr. Erst am späten Nachmittag waren beide Spuren wieder befahrbar. Die Freiwillige Feuerwehr Marbach befand sich mit insgesamt 29 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen an der Unfallstelle. (red)