Logo

Remseck
Junge Autodiebe nach Verfolgungsjagd von Hochdorf bis Marbach geschnappt

Die Polizei sucht zwei Tankstellenräuber, die am Donnerstagabend in Bönnigheim zugeschlagen haben. Foto: Friso Gentsch/dpa
Die Polizei sucht zwei Tankstellenräuber, die am Donnerstagabend in Bönnigheim zugeschlagen haben. Foto: Friso Gentsch/dpa

Remseck/Marbach. Eine waghalsige Spritztour ist vier mutmaßlichen Autodieben zum Verhängnis geworden – es sind vier Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren, die von der Polizei geschnappt wurden. Sie sollen am Donnerstagabend in Hochdorf zunächst aus der Umkleide einer Sporthalle einen Autoschlüssel und dann den zugehörigen Skoda Kodiaq im Wert von 55000 Euro gestohlen haben. Am darauffolgenden Nachmittag wurde das Auto zunächst auf den Feldwegen in dem Remsecker Teilort gesehen. Kurz darauf meldete sich ein weiterer Zeuge, der den mit vier Personen besetzten Wagen in Richtung Poppenweiler fahren sah und ihm hinterherfuhr, bis eine Polizeistreife auf der Kreisstraße in Richtung Marbach die Verfolgung übernehmen konnte.

Der Skoda fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in eine Linkskurve, touchierte dort die Leitplanke und setzte die Fahrt trotz Anhaltezeichen durch die Polizei fort, heißt es in dem Bericht vom Dienstag weiter. In Marbach bog der Fahrer an der Kreuzung „Am Leiselstein“ auf den Parkplatz des Friedrich-Schiller-Gymnasiums ab und raste weiter. An einer Bushaltestelle wurde das Fahrzeug langsamer und ein 14-Jähriger, der hinten links im Auto saß, sprang heraus. Er stürzte hierbei, wodurch ein Fuß unter den Wagen geriet und von dem hinteren linken Reifen überrollt wurde, als der Fahrer weiterfuhr. Der 14-Jährige konnte dennoch zu Fuß flüchten und später erst ermittelt werden.

Festnahme durch Feuerwehr Marbach

Der 14-jährige Fahrer stoppte das Auto schließlich am Sportplatz und die drei verbliebenen Insassen versuchten ebenfalls zu Fuß zu flüchten. Der 14-jährige Fahrer und ein 16-Jähriger konnten von Angehörigen der Feuerwehr Marbach, die zufällig vor Ort waren, vorläufig festgenommen werden, ein weiterer 14-Jähriger von der Polizei. Die drei Jugendlichen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Eltern übergeben. Über die Verletzungen des 14-Jährigen, der aus dem Fahrzeug sprang, ist bislang nichts bekannt.

Der Skoda wies mehrere nicht unerhebliche Beschädigungen auf. Der entstandene Schaden wird auf rund 15000 Euro geschätzt. Der Polizeiposten Remseck und das Polizeirevier Marbach ermitteln nun wegen Diebstahls, Gefährdung des Straßenverkehrs, verbotenem Kraftfahrzeugrennen sowie Verkehrsunfallflucht und Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen die vier Jugendlichen. (red)