Logo

Remseck

Lage zu spät erkannt: Auf Auto aufgefahren

Ludwigsburg. Eine Leichtverletzte und Schaden von rund 13 000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch gegen 14.40 Uhr in Remseck ereignet hat. Eine 51-jährige Daimler-Fahrerin, die aus Richtung Neckargröningen auf der Landesstraße 1100 fuhr, wollte im weiteren Verlauf nach rechts in Richtung Hochberg abbiegen. Im Einmündungsbereich zur Heilbronner Straße musste die Autofahrerin an einer roten Ampel anhalten, um einem Fußgänger das Überqueren der Fahrbahn an einer Fußgängerfurt zu ermöglichen. Ein nachfolgender 43-Jähriger, der ebenfalls mit einem Mercedes unterwegs war, erkannte die Situation mutmaßlich zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Dabei zog sich die 51-Jährige leichte Verletzungen zu, teilte die Polizei mit. (red)