Logo

Langer Stau nach Unfall auf A81

Möglingen. Ein Verkehrsunfall auf der A81 zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Nord und Ludwigsburg-Süd hat am Dienstagmorgen einen rund acht Kilometer langen Stau ausgelöst. Nach Angaben der Polizei wollte ein 27 Jahre alter Mann in seinem VW gegen 8.30 auf Möglinger Gemarkung vom Verflechtungsstreifen auf die rechte Fahrspur wechseln. Dabei übersah er offensichtlich einen 55-Jährigen mit seinem Sattelzug. Durch die Kollision wurde der Autofahrer gegen einen Renault eines 68-jährigen Fahrers geschoben, der verkehrsbedingt auf dem Verflechtungstreifen kurz vor der Autobahnausfahrt stand, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von etwa 50000 Euro. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden von der Unfallstelle abgeschleppt.

Die Polizei ließ während der Unfallaufnahme und der Bergung den Verflechtungstreifen und den rechten Fahrstreifen für rund eine Stunde sperren, was dann den Stau zur Folge hatte. (red)