Logo

Mädchen belästigt und dann Helfer angegriffen

Benningen. Nach einer handfesten Auseinandersetzung am Benninger Bahnhof ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung und bittet weitere Zeugen, sich unter (0 71 41) 1 89 zu melden. Laut Polizei beobachteten Zeugen am Mittwoch kurz nach 17 Uhr, dass zwei 13 und 15 Jahre alte Mädchen von zwei Männern belästigt wurden. Zwei 44-jährige und ein 33-jähriger Radfahrer sprachen die Männer an. Es kam zum Streit, bei dem einer der Belästiger die anderen wohl mit Steinen aus dem Gleisbett bewarf. Der 33-Jährige und sein 44-jähriger Bekannter flüchteten Richtung Rathaus.

Der zweite 44-Jährige versuchte nach Angaben der Polizei, Richtung Ludwigsburger Straße zu entkommen. Er wurde jedoch von einem der Kontrahenten im Alter von 29 Jahren verfolgt. Dieser holte den 44-Jährigen ein und es kam zum Gerangel. Der Kontrahent soll sich dann zunächst in eine Flüchtlingsunterkunft zurückgezogen haben und dann erneut auf den 44-Jährigen losgegangen sein. Beide Männer erlitten leichte Verletzungen. Der 29-Jährige musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Sein noch unbekannter Begleiter hatte sich inzwischen mit einer S-Bahn Richtung Ludwigsburg aus dem Staub gemacht. (red)