Logo

Maskenstreit endet im Krankenhaus

Sersheim. Am Samstagabend gerieten Kunden eines Einkaufsmarkts in der Industriestraße in Sersheim wegen einer nicht richtig getragenen Mund-Nase-Bedeckung in einen Streit, der mit einer handfesten Auseinandersetzung endete. Gegen 19.50 Uhr befanden sich ein 22 Jähriger und seine 19-jährige Begleiterin im Kassenbereich des Marktes. Vor ihnen stand ein 43-Jähriger, der seine Maske offensichtlich nicht korrekt trug. Der 22-Jährige sprach ihn darauf an, und es folgte ein Streitgespräch mit gegenseitigen Beleidigungen. Auf dem Parkplatz hat der Tatverdächtige laut Polizei zunächst die Frau und dann den 22-Jährigen geschlagen. Anschließend holte er aus seinem Pkw einen stockähnlichen Gegenstand, mit dem er mehrmals auf seinen Kontrahenten eingeschlagen haben soll. Danach machte sich der Tatverdächtige mit seinem Pkw aus dem Staub. Ein hinzugerufener Rettungswagen brachte den Leichtverletzten in ein Krankenhaus. Dort erkannte der 22-Jährige seinen Kontrahenten, der sich ebenfalls in Behandlung begeben hatte. Somit konnte die Polizei bei dem leicht verletzten 43-Jährigen die notwendigen polizeilichen Maßnahmen durchführen. Die weiteren Ermittlungen hat der Polizeiposten Sachsenheim, Telefon (07147) 274060, übernommen und bittet Zeugen, sich zu melden. (red)